Gehörst du zu den Menschen die viel im Hintergrund arbeiten? Wird vieles von dem was du tust als selbstverständlich angesehen? Bekommen oft andere den Applaus für die Arbeit die du im Verborgenen gemacht hast?

Dann gehörst du zu einer ganz besonderen Sorte Mensch – aber keineswegs zu den schwächeren.

Denn nur  sichere Persönlichkeiten können eine unsichtbare Rolle einnehmen. 

Die Bibel sagt:

Nichts, was verborgen ist, bleibt verborgen; alles wird ans Licht kommen. Und nichts, was geheim ist, bleibt geheim; alles wird bekannt gemacht werden. Lukas 12, 2

Ich habe diesen Vers lange nur als eine Drohung gegen geheime moralische Entgleisungen verstanden. Mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass hier auch Dinge gemeint sind, die Menschen im Positiven tun, die von niemandem wahrgenommen werden, Gott sie aber sehr wohl wahrnimmt und er selbst dafür sorgt, dass sie “von den Dächern geschrieen” werden.

Wenn du dich bewusst in die zweite Reihe stellst um andere zu fördern, dann bist du keineswegs eine schwache Persönlichkeit, sondern beweist enorme Charakterstärke und lebst ein göttliches Prinzip, wie einige Vorbilder vor dir.

Jonathan der Sohn Sauls war zwar rechtmäßiger Thronerbe, erlebte aber wie David von Gott gesalbt an ihm vorbeizog. Statt sich ihm entgegenzustellen und ihm seine göttliche Karriere zu erschweren,  förderte er ihn, wurde sein Freund und erklärte ihm die internen Details des Königsbusiness.

Jonathan gab David geheime Informationen weiter, dass sein Vater Saul einen Anschlag auf ihn plante. Er kannte seine Rolle in Davids Geschichte. Er war O.K. damit, dass jemand an ihm vorbei zog. Jonathan war so sicher als Persönlichkeit, dass er David den Vorrang geben konnte.

Er verstand eine Sache: „Wenn er David dabei unterstützt in seine Berufung zu finden, dann würde er automatisch in seine eigene Berufung hinein wachsen.“ 

Er verstand außerdem, dass andere zu segnen nicht heißt, dass für ihn nichts mehr an Segen übrig bleibt. Im Gegenteil. David segnete später seinen Sohn Mephi Boschet, ein Mann dessen Leben durch eine Behinderung limitiert war, indem er ihn in den Palast zurück holte und einen Ehrenplatz an seinem Esstisch gab. Wenn du anderen Menschen Gutes tust, dann sähst du eine Saat, die auf dich oder deine Nachkommen positiv zurück fällt.

Wahre Größe bedeutet nicht, wie hell du leuchtest, sondern was du dafür tust, damit anderen erstrahlen.

Jeder sollte ein Jonathan in eines anderen Leben sein. “Der Größte unter euch soll euer Diener sein.” so bringt es Jesus auf den Punkt.

Wenn du ein Jonathan für jemand anderes sein möchtest, dann wird Gott dafür sorgen, dass es einen Jonathan für dein Leben geben wird um dich voran zu bringen.

Wenn du andere förderst, dann wird Gott jemanden aktivieren dich zu fördern.

Wenn du anderen dabei hilfst zu leuchten wird Gott dafür sorgen, dass du erstrahlst!

Mit einem solchen Lebensstil bist du:

Unsichtbar aber unbezahlbar

Unsichtbar aber unverzichtbar.

Unsichtbar aber von unschätzbarem Wert!

About The Author

Leave a Reply

Your email address will not be published.