Jesus feiert mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl. Johannes lehnt an seiner Brust. Alle anderen Jüngern sind im Raum verteilt. Plötzlich mitten in die heilige Atmosphäre hinein spricht Jesus:  “Einer von euch wird mich verraten.«”* Jesus geht dieser Satz nicht so leicht über die Lippen, aber er war unmissverständlich deutlich für alle Anwesenden zu hören. Dann – die Szene geht weiter. Petrus winkt Johannes zu sich und gibt ihm zu verstehen: “Du Johannes, kannst du nicht mal Jesus fragen, wen er von uns meint?” Johannes beugt sich zu Jesus, so dass er ihn unauffällig fragen konnte: “Herr wer ist es?”

Ein klitzekleines Detail an der Geschichte hat mich aufmerken lassen.

Warum spricht Petrus  Jesus nicht direkt an sondern fragt Johannes ob er mal stellvertretend für alle Anwesenden Jesus diese Frage stellen könnte?

Ich meine, alle waren im selben Raum. Jeder hat gehört, was Jesus ausgesprochen hat.

Warum geht Petrus über den “Umweg” Johannes, statt die Frage direkt zu stellen und die Antwort direkt von Jesus zu erwarten?

Kein Problem unserer Zeit, denkst du jetzt?

Ich denke schon.

  • Hattest du schon mal eine Frage an Gott und hofftest sehnlichst, dass dein Lieblingsprediger endlich mal eine Predigtreihe zu genau diesem Thema macht?
  • Brütest du als Pastor manchmal über der Predigt für nächsten Sonntag und wünscht dir mal wieder einen neuen, inspirierenden Gedanken, eine göttliche Offenbarung und klickst dich auf der Suche danach durch die Podcasts dieser Welt?
  • Hast du schon unzählige Stunden bei deinem Seelsorger oder Mentor gesessen in der Hoffnung, dass er endlich den göttlichen Schlüssel findet um das alte Problem zu lösen?

Tja mein lieber “Petrus”.

Nach wie vor haben wir die Möglichkeit ungefiltert mit Jesus zu kommunizieren ohne den Umweg über andere Menschen zu gehen, ungefiltert von Gott Dinge zu hören, ohne auf die Auslegung von Menschen angewiesen zu sein. Deshalb erwarte nicht nur von Menschen, dass sie dir etwas von Gott ausrichten oder dir erzählen, was sie mit Jesus erleben.

Schildere Jesus deine aktuelle Frage ungefiltert in einem GEBET.

Öffne deine Bibel App oder schlage direkt deine BIBEL auf um direkt und ungefiltert Gottes Antwort auf deine Fragen zu empfangen.

Gerade wir als Leiter sollten davon regelmäßig regen Gebrauch machen.

* (nach Johannes 13,21ff)

 

 

 

About The Author

One Response

  1. miriam

    Finde deinen Impuls klasse!

    Aber könnte man auch als Geschichte lesen, die spezielle Berufungs-Plätze für einzelne Christen aufzeigt.
    Petrus war ja eher der mutige Kämpfertyp und ist meist schnell nach vorne geprescht und Johannes war vielleicht eher der “Beter-Typ” der die Muße hatte, ausdauernd an Jesus Herzschlag zu liegen.

    Wenn ein ungeduldiger Petrus-Typ mal kurz eine Ansage braucht und dafür einen Beter-Typ mal eben anhaut, finde ich das schon verständlich 🙂

    Vielleicht hatte er auch Angst vor der Antwort – und das hat ihn in dem Fall blockiert…?

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.